Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Banner Rosa-Luxembug-Stiftung

NEWSLETTER Dezember 2012


Der Vorstand wird neu gewählt
Die Mitgliederversammlung der Rosa-Luxemburg-Stiftung wählt am 1. Dezember einen neuen Vorstand. Der bisherige Vorsitzende Heinz Vietze tritt nach sechs Jahren an der Spitze nicht wieder an. Für seine Nachfolge kandidiert Dagmar Enkelmann. Die 56-Jährige parlamentarische Geschäftsführerin der LINKEN Bundestagsfraktion ist seit 2010 stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Stiftung. Abgestimmt wird auch eine Beschlussempfehlung des Vorstandes, nach der die Stiftung ihre politische Bildungsarbeit verstärkt für Nicht-AkademikerInnen konzipieren will. Nach einer Phase starken Wachstums ist nun eine Konsolidierung und Verbesserung der bereichsübergreifenden Zusammenarbeit notwendig. Eine Evaluierungsgruppe soll auf Wunsch des Vorstandes gegründet werden. Einen Rückblick von Heinz Vietze und Florian Weis (Geschäftsführendes Vorstandsmitglied) auf die turbulenten letzten Jahre finden Sie im Editorial der neuen Ausgabe der RosaLux.
Die RLS in den sozialen Netzwerken
Soziale Netzwerke sind das, was wir daraus machen... Wir bieten nun einen festen Anlaufpunkt im Web für die Aktivitäten der Rosa-Luxemburg-Stiftung in sozialen (und kommerziellen) Netzwerken: socialmedia.rosalux.de


www.rosalux.de/stiftung/ausschreibungen.html



Rassismus und Antiziganismus in Zentral- und Osteuropa

Neue Medien:
Auch zahlreiche kulturelle Veranstaltungen werden bundesweit angeboten: Filme, Theateraufführungen und Buchvorstellungen. Benutzen Sie die Veranstaltungssuche unter: www.rosalux.de/veranstaltungen.html




Alle Videodokumentationen: www.youtube.com/rosaluxstiftung



RosaLux 4/2012

«Ohne Rettungsschirm»
ROSALUX 4/2012 zum Thema «Sozialabbau und neue Armut in Europa».
Minirenten, Frauen in Existenznot, kreative Tagelöhnerei, Hartz-IV-Empfänger unter Dauerüberwachung - mit den Folgen des Sozialabbaus von Rot-Grün über Schwarz-Rot bis Schwarz-Gelb beschäftigt sich die aktuelle ROSALUX 4-2012. Die Bildstrecke zum Schwerpunkt zeigt Menschen im Sommer 2012 in Berlin, die zum Lebensunterhalt auf das Einsammeln von Pfandflaschen angewiesen sind. Der Blick über die Grenzen hinweg geht ins Nachbarland Polen, wo Armut als Sünde gilt, und nach Griechenland, wo die verfehlte europäische Krisenpolitik immer mehr Menschen ins Elend stürzt (ab Seite 15). Zudem gibt es Analysen zu Obamas Wiederwahl als US-Präsident, dem Vormarsch christlich-fundamentalistischer «Lebensschützer» in Deutschland und der Zukunft des Karl-Dietz-Verlages (ab Seite 11). Vor der Mitgliederversammlung am 1. Dezember blickt das Editorial zurück auf die Entwicklung der Rosa-Luxemburg-Stiftung seit dem Jahr 2006 (Seite 3). Mit Beiträgen von Anne Allex, Matthias W. Birkwald, Lutz Brangsch, Aris Chatzistephanou, Stefanie Ehmsen, Diana Golze, Piotr Ikonowicz, Horst Kahrs, Katja Kullmann, Christoph Lammers, Frida Michienzi (Fotos), Daniel Rühmkorf, Jörn Schütrumpf, Alexis Tsipras, Heinz Vietze, Marc Wallenta, Florian Weis und vielen anderen.

journal.rosalux.de

  • Politische Streiks im Europa der Krise
    Veröffentlichung der Rosa-Luxemburg-Stiftung im VSA: Verlag. Von Alexander Gallas, Jörg Nowak, Florian Wilde (Hrsg.)
    Die Autoren erforschen Bedingungen und Auswirkungen von politischen Streiks. Mit ausführlichen Fallstudien zu Frankreich und Großbritannien, zahlreichen Interviews mit GewerkschafterInnen aus europäischen Ländern sowie der Diskussion zu politischen Streiks in Deutschland. Auch digital verfügbar in Vollversion mit Creative Commons-Lizenz.
  • Auf dem Weg zum Einwanderungsland
    Nur billige Arbeitskräfte und kaum geduldete Fremde? Zur Situation der Vertragsarbeiter in der DDR während der 1970er und 1980er Jahre. Standpunkte 16/2012 von Jörg Roesler.
  • Bedrohung Salafismus?
    Aktuelle Debatte in Deutschland bedient antimuslimischen Rassismus und nützt dem Verfassungsschutz. Standpunkte 15/2012 von Sebastian Friedrich und Hannah Schultes.
  • Vergessener Terror von rechts
    Verharmlosung und Leugnung von (Neo-)Nazi-Umtrieben in Deutschland. Papers von Fritz Burschel und Kira Güttinger (Hrsg.)
  • Schwarz-grüne Geister-Debatten
    Bericht über die Bundesdelegiertenkonferenz von Bündnis 90/Die Grünen Mitte November 2012 in Hannover. Von Jochen Weichold.
Analysen und Berichte zu Wahlen:
www.rosalux.de/wahlanalysen



Euro-Vision in der Krise
  • Eurovision in der Krise
    Seminarreihe mit Stephan Kaufmann und Ingo Stützle zum Grundkonzept der Euro-Konstruktion. Berlin, 22.1.-12.2.
    Braucht Deutschland den Euro? Soll Griechenland aus der Eurozone austreten? Ist der Rettungsschirm groß genug? Muss mehr oder weniger gespart werden? Ist die Euro-Krise vorüber? Permanent konfrontieren Politiker, Ökonomen und die Medien die Bevölkerung mit solchen großen Fragen – und fordern Anteilnahme vom Publikum. Doch je weiter die Krise voranschreitet, desto unübersichtlicher wird das Feld. Da hilft nur eines: zurück an den Ursprung! Um die aktuellen Probleme Europas einzuordnen, befasst sich die Seminarreihe mit dem Grundkonzept der Euro-Konstruktion. Zunächst soll der Zweck des Euro-Projekts erklärt werden, dann sein Widerspruch und als Drittes die Art und Weise, wie die Politik mit dem Widerspruch umgeht, ohne ihn zu lösen. Als Schlusspunkt sollen linke Antworten auf die Krise diskutiert werden.
nach oben


Fotonachweis zu Bild mit Jugendlichen: hidden side, Flickr (CC BY)

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Newsletter der Online-Redaktion (V.i.s.d.P. Erwin Heil)
Rosa-Luxemburg-Stiftung
Franz-Mehring-Platz1
10243 Berlin
Deutschland

www.rosalux.de
online-redaktion@rosalux.de
Fon: +49-(0)30-443100
Fax: +49-(0)30-44310230

www.facebook.com/rosaluxstiftung
www.youtube.com/rosaluxstiftung
twitter.com/rosaluxstiftung
soundcloud.com/rosaluxstiftung
www.flickr.com/photos/rosalux