Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Banner Rosa-Luxembug-Stiftung

NEWSLETTER MÄRZ 2013


«Sagen, was ist»
Am 9. und 10. März lädt die Rosa-Luxemburg-Stiftung anlässlich des Geburtstages ihrer Namensgeberin zum zweiten Mal zu den Rosa-Luxemburg-Bildungstagen ein. Ungewohnte Einblicke ermöglicht ein Potpourri an Film, Exkursion, Diskussion und Matinee.
«Am Herrschaftsknoten ansetzen»
So lautet der Titel eines Symposiums anlässlich des 75. Geburtstages der marxistischen Feministin Frigga Haug am 15. März. Haug hat über viele Jahrzehnte als international anerkannte Wissenschaftlerin, als konsequent linke Aktivistin, als Initiatorin des sozialistischen Flügels der Frauenbewegung in der Bundesrepublik und als Mitbegründerin der Berliner Volksuniversität eingreifendes Denken und denkendes Handeln der Linken in Deutschland und darüber hinaus geprägt. Mit Wolfgang F. und Frigga Haug, Dagmar Enkelmann, Katja Kipping, Gabriele Dietrich, Volker Braun und vielen anderen.
Rosa-Luxemburg-Stiftung liest
Auch in diesem Jahr stellt die Stiftung neue Publikationen auf der Leipziger Buchmesse vor. Auf der Leseinsel DIE BÜHNE (Halle 5, Stand C 404) präsentiert sie vom 14. bis 17. März zusammen mit vielen linken Verlagen ihre Veröffentlichungen.
Fair | Ändern.
Zur gleichen Zeit findet in Berlin die 10. Linke Medienakademie (LiMA) statt: Die von der Stiftung unterstützte Tagung für Journalismus, Bürgermedien, Öffentlichkeitsarbeit und Medienkompetenz wird sich im Hauptgebäude der Hochschule für Technik und Wirtschaft auf dem Campus Treskowallee abspielen. Vom 11. bis 17. März kann man sich in der LiMAwerkstatt in vielen maßgeschneiderten Workshops weiterbilden, ab dem 15. werden auch Fachvorträge in der LiMAarena angeboten. Schnell anmelden!

Außerdem finden Sie in diesem Newsletter wie immer die neuesten Publikationen, Video- und Audio-Clips von Veranstaltungen und einen Ausblick auf den nächsten Monat.

www.rosalux.de/stiftung/ausschreibungen.html



Der Firmenhymnenhandel

Der Firmenhymnenhandel
Der Publikumserfolg von Thomas Ebermann aus 2012 tourt wieder durch Deutschland.
Aufführungen in Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung:
Karlsruhe, 2.3. | Reutlingen, 3.3. | Mannheim, 5.3. | Ulm, 6.3. | Berlin, «Fest der Linken», 1.6.

Wie der Verfassungsschutz die Verfassung gefährdet
Berlin, 27.3.
Nach der grausamen Mordserie der Neonazi-Gruppe «Nationalsozialistischer Untergrund» (NSU) und den damit verbundenen dubiosen Ermittlungspannen von Polizei und Inlandsgeheimdiensten sowie die V-Mann-Affäre des «Bundesamtes für Verfassungsschutz» stellt sich die Frage nach der Legitimation der Geheimdienste in unserer Gesellschaft.
Es diskutieren Bodo Ramelow (Mitglied des Landtages Thüringen), Markus Bernhardt (VVN/BdA), Andreas Förster (Journalist und Autor), Reinhard Schult (Mitglied im Bundesvorstand des Neuen Forum) und Judith Demba (LAG Antifaschismus DIE LINKE Berlin).

Weitere Veranstaltungen zu diesem Thema: Alle Veranstaltungen: www.rosalux.de/veranstaltungen.html


Mehr: www.rosalux.de/internationale-politik/nachrichten.html


Videodokumentationen: www.youtube.com/rosaluxstiftung
Audiodokumentationen: soundcloud.com/rosaluxstiftung



LUXEMBURG 4/2012

«Gewerkschaft: Außer Konkurrenz»
Kostenlose Leseprobe der neuen «LuXemburg» erscheint zur Streikkonferenz in Stuttgart
LuXemburg 1/2013 fragt nach Ansätzen gewerkschaftlicher Erneuerung und Bündnissen, die über den betrieblichen Rahmen hinausweisen. Für diese Leseprobe sind aus dem aktuellen Heft die Beiträge von Heinz Bierbaum «Eingebunden» und Luigi Wolf «Patienten wegstreiken» entnommen sowie der Text von Laura Flanders «Ziemlich beste Freunde?».
LuXemburg 1/2013 erscheint Anfang April 2013

www.zeitschrift-luxemburg.de

  • Krieg in Mali
    Wie Frankreich seine Vormachtstellung in Westafrika verteidigt. Standpunkte International 2/2013 von Afrique-Europe-Interact.
  • Ein Besuch beim neuen Monster
    Zeitgenössische Verschiebungen der Macht am Beispiel des Begriffs Arbeit. Standpunkte 1/2013 von Mercedes Bunz.
  • Standpunkte 2012
    Alle Beiträge aus der Reihe «Standpunkte»im Jahr 2012.
  • Deals im Dunkeln
    Ziele und Wege der Regulierung von Schattenbanken. RLS-Papers von Nicola Liebert, Rainald Ötsch und Axel Trost.
  • Partizipative Arbeitskämpfe, neue Streikformen, höhere Streikfähigkeit?
    Eine Untersuchung der Gewerkschaftsarbeit des ver.di-Bezirks Stuttgart am Beispiel von Arbeitskämpfen im öffentlichen Dienst. Von Catharina Schmalstieg. Reihe «Analysen».
  • Umkämpfter Sozialstaat
    Ein Blick auf Klassenstrukturen und Transformationen. «Manuskripte Neue Folge» 4 von Horst Kahrs (Hrsg.).
  • «Grüne Basis»
    Grüne Kapitalfraktionen in Europa - eine empirische Untersuchung. Studie von Tobias Haas und Hendrik Sander.
Analysen und Berichte zu Wahlen:
www.rosalux.de/wahlanalysen



«Bunda´im»: Sozialismus auf Jiddisch
  • «Bunda´im»: Sozialismus auf Jiddisch
    Berlin, 9.4.
    Film zur Geschichte des jüdischen Arbeiterbundes, mit Musik von Daniel Kahn (jiddische Arbeiterlieder).
    Im südlichen Tel Aviv gibt es immer noch einen Ort, an dem auf Jiddisch über den Sozialismus gesprochen wird. Filmemacher Eran Torbiner begleitete sechs Jahre lang die letzten Parteimitglieder des Allgemeinen Jüdischen Arbeiterbund in Israel. Musik: Jiddische Arbeiterlieder mit Daniel Kahn
  • Wohlstand – wie anders?
    Berlin, 10.4.
    Linke Perspektiven nach der Enquete-Kommission «Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität»
    Die Enquete-Kommission «Wachstum, Wohlstand, Lebensqualität» des Deutschen Bundestages beendet ihre Arbeit Mitte April. Dies bietet den Anlass, über linke Positionen und Positionierungen in der Debatte um wirtschaftliches Wachstum und Wohlstand zu diskutieren. Mit den Mitgliedern der Enquete-Kommission Ulrich Brand, Sabine Leidig, Norbert Reuter und vielen anderen.
  • Die Gründung des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins 1863
    Leipzig, 20.4.
    In der Konferenz wird der historische Bezug – Gründung des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins – wissenschaftlich vertieft und die Stationen bis zum Gothaer Parteitag 1875 dargestellt. In einem Teil der Linken war die Programmatik des ADAV, aber vor allem dessen Führungsfigur Ferdinand Lassalle umstritten. In der Konferenz wird der Fokus stets auch auf die strömungsbedingten Auseinandersetzungen bei der Formierung von politischen Arbeiterorganisationen als Parteien gelegt. Darüber hinaus sollen die entscheidenden Epochenumbrüche 1918/19 und 1945 bzw. 1949 sowie 1990 in der deutschen Geschichte mit Bezug auf Parteibildungsprozesse, Abspaltungen und Zusammenschlüsse reflektiert werden.
  • #Cross_Solidarity - Internationale Solidarität in der Krise
    Wuppertal, 26./27.4.
    Internationale Solidarität neu lernen.
    Die Tagung will die aktuelle Praxis transnationaler Kooperation selbst zum Thema machen und dafür Menschen aus unterschiedlichen Ländern und Basisbewegungen zusammenbringen.
nach oben

Fotonachweis:
- PUBLIKATIONEN Titelbild LUXEMBURG: © Chow Kar Hoo, facebook.com/chowkarhoofans

Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier abbestellen.

Newsletter der Online-Redaktion (V.i.s.d.P. Erwin Heil)
Rosa-Luxemburg-Stiftung
Franz-Mehring-Platz1
10243 Berlin
Deutschland

www.rosalux.de
online-redaktion@rosalux.de
Fon: +49-(0)30-443100
Fax: +49-(0)30-44310230

socialmedia.rosalux.de